Ausbau-Start: SVO bringt Glasfaser-Internet nach Wietzenbruch

Superschnelles Breitband-Internet – das ist im Celler Ortsteil Wietzenbruch bald Realität: Die SVO-Gruppe hat dort mit einem feierlichen Spatenstich gemeinsam mit der Stadt den flächendeckenden Ausbau ihres Glasfasernetzes offiziell gestartet. Weitere Celler Ort-steile sollen zeitnah folgen. Kundinnen und Kunden profitieren aktuell von besonders günstigen Konditionen.

„Eine schnelle und stabile Breitbandversorgung ist für eine wirtschafts- und familienfreundliche Stadt unverzichtbar. Nur gemeinsam mit starken Partnern können wir dieses Ziel schnell erreichen“, erklärt Thomas Bertram, Erster Stadtrat in Celle. “Wir freuen uns, dass als weiterer Stadtteil nun Wietzenbruch Anschluss an das Netz der Zukunft bekommt. Mit der SVO-Gruppe sehen wir einen regionalen und zuverlässigen Partner an unserer Seite, mit dem auch die Erschließung weiterer Stadtteile gelingen kann.“ Die SVO hatte den Celler Ortsteil Bostel schon vor einiger Zeit an das Glasfaser-Netz angeschlossen. In Wietzenbruch geht diese Erfolgsgeschichte nun weiter. “Neben dem ländlichen Bereich versorgen wir natürlich auch das Celler Stadtgebiet mit modernster Glasfaser-Technik“, erklärt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.  „Wir machen Celle damit fit für die Zukunft und sichern die Attraktivität des Standortes“, so Schwenke weiter.

Ein Glasfaser-Anschluss der SVO-Gruppe bringt gegenüber dem herkömmlichen Internet via Kupferkabel vielerlei Vorteile. So werden die Daten nahezu in Lichtgeschwindigkeit übertragen, das macht bislang nie dagewesene Bandbreiten im Up- und Download möglich. Jeder Kunde hat im Glasfaser-Netz seine eigene Leitung, deshalb muss die Bandbreite auch nicht mit anderen Nutzern geteilt werden. Hinzu kommt: Glasfaser ist klima- und umweltfreundlicher. Weil die Daten beinahe widerstandslos fließen können, muss für den Datentransport weniger Energie aufgewendet werden. Auch für die Herstellung der Glasfaser wird weniger Energie benötigt als bei einem Kupferkabel. „Die Glasfaser-Technik ist also nicht nur schnell und modern, sondern auch nachhaltig“, ergänzt Schwenke. 

Große Freude über den Ausbaustart gibt es auch bei Michael Urbach, er leitet den technischen Service der SVO-Gruppe am Standort in Celle. Urbach wohnt selbst in Wietzenbruch. „Schnelles, zuverlässiges und zukunftssicheres Internet ist heute wichtiger denn je, egal, ob es um die Arbeit im Büro, im Homeoffice oder hochauflösenden Fernsehgenuss im Feierabend geht“, erklärt Urbach. Neben den Privathaushalten wird die SVO-Gruppe in Wietzenbruch auch Unternehmen aus dem Gewerbegebiet mit Glasfaser-Internet versorgen.

In Celle will die SVO nach Wietzenbruch auch weitere Ortsteile ausbauen, in denen die Unternehmensgruppe bereits über eine entsprechende Infrastruktur verfügt. „Als nächstes geplant ist Boye, Klein Hehlen und Vorwerk flächendeckend mit schnellem Glasfaser-Internet versorgen“, so SVO-Geschäftsführer Schwenke. Aktuell läuft in den Bereichen die sogenannte Vorvermarktungsphase. „Wir können in Boye, Klein Hehlen und Vorwerk bereits ab einer Ausbau-Quote von 30 Prozent loslegen. Jetzt sind dort die Bürgerinnen und Bürger gefragt!“ Weitere Informationen zum aktuellen Stand und den angebotenen Produkten gibt es im Internet unter www.svo-net.de. Kundinnen und Kunden, die sich frühzeitig für einen Anschluss der SVO-Gruppe entscheiden, profitieren von besonders günstigen Konditionen. So ist der Hausanschluss auf einer Länge von bis zu 40 Metern kostenlos. Dieses Angebot gilt übrigens in Wietzenbruch auch weiterhin – bis zum Abschluss der jetzt gestarteten Bauphase. 

SVO baut Glasfaser-Angebot vielerorts weiter aus

Die SVO-Gruppe ist bereits in vielen Orten im Landkreis Celle und in der Stadt Celle im Glasfaser-Ausbau aktiv. Einwohner in Gemeinden, die in diesem Bereich bisher noch nicht mit der SVO zusammenarbeiten, können auf einer speziellen Internetseite ihr Interesse für einen Anschluss bekunden. Dazu ist ebenfalls unter www.svo-net.de ein entsprechendes Formular eingerichtet. Die eingegangenen Meldungen werden bei der Auswahl der nächsten Ausbauorte berücksichtigt.

Gemeinsamer Vor-Ort-Termin in Wietzenbruch zum Start des Glasfaser-Ausbaus: Kim Sebastian Bleiber Bauleiter SVO-Gruppe, Michael Urbach Leiter technischer Service SVO-Gruppe, Volker Lüders Geschäftsführer Volker Lüders Erd-Pflaster und Leitungsbau, Thomas Bertram 1. Stadtrat Stadt Celle, SVO Geschäftsführer Holger Schwenke. Foto: Joachim Lührs / SVO

Kontakt

Christiane Poestges

Pressesprecher

Tel. 05141 16-1701

christiane.poestges@svo.de

Icon Phone
Zum Rückruf
Icon Meeting
Beratungstermin buchen