Schulen erhalten Fördergelder der SVO für Digitalprojekte

Die Gewinner der SVO-Kampagne MÖGLICHST.digital stehen fest. Fünf Schulen erhalten Fördergelder zwischen 5.000 Euro und 1.000 Euro, um die Digitalisierung der Bildungseinrichtungen voranzubringen.

Rund 20 digitale Projektideen sind bei der SVO-Kampagne MÖGLICHST.digital an den Start gegangen. Die fünf Schulen, die die meisten Stimmen für ihr Projekt erzielt haben, erhalten nun eine finanzielle Unterstützung der SVO.

Platz 1 erzielte das Immanuel-Kant-Gymnasium in Lachendorf mit dem Vorhaben „Digitale Filmprojekte“. Den Gewinn von 5.000 Euro wird die Schule für die Anschaffung von Filmequipment ausgeben wie beispielsweise Stative, Mikrofone und entsprechende Software. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgen das Gymnasium Ernestinum in Celle mit 4.000 Euro, die BBS I Uelzen mit 3.000 Euro, das Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium in Celle mit 2.000 Euro sowie die Grundschule am Glockenkolk in Eschede mit 1.000 Euro.

Insgesamt haben rund 8.200 Personen ihre Stimme für ein digitales Schulprojekt abgegeben. Davon erhielt das Gewinnerprojekt des Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf rund 1.050 Stimmen. Alle Schulen sind von der SVO benachrichtigt worden. Aufgrund der aktuellen Lage findet keine persönliche Preisübergabe statt. Die Projektbeschreibungen der fünf Gewinnerschulen sind auf www.svo.de/moeglichst-digital  hinterlegt. 

Kontakt

Anne Ruhrmann

Unternehmenskommunikation

Tel. 05141 11 1702

anne.ruhrmann@svo.de

Icon Phone
Zum Rückruf
Icon Meeting
Beratungstermin buchen