SVO nimmt den Schutz von Daten ernst

Am 25. Mai trat die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft. Im Kern setzt die Neuregelung zwei wichtige Schwerpunkte: Zum einen verschärft sie die Rahmenbedingungen, unter denen Unternehmen mit den persönlichen Daten ihrer Kunden und Lieferanten umzugehen haben. Zum anderen verpflichtet sie Unternehmen, transparent zu machen, welche persönlichen Daten sie speichern und zu welchem Zweck dies geschieht.

Die Unternehmen der SVO sind auf den Beginn dieser neuen Datenschutz-Ära bestens vorbereitet. Unter www.svo-datenschutz.de informiert die SVO auf einer eigenen Website ausführlich zum Thema Datenschutz und beschreibt übersichtlich und leicht verständlich den eigenen Umgang mit persönlichen Kundendaten.

Im Wesentlichen speichert die SVO Daten, weil sie diese braucht, um die vertraglich vereinbarten Leistungen erbringen zu können. So beschränkt sich der Umfang der verwalteten Informationen im Wesentlichen auf Kontaktdaten, die benötigt werden, um Abrechnungen zuzustellen. Hinzu kommt die Bankverbindung für den Fall, dass Kunden ein SEPA-Mandat für den bequemen Bankeinzug anfallender Gebühren gewählt haben.

Auch eine Weitergabe der Kundendaten an Dritte geschieht ausschließlich, wenn sie im Rahmen der vertraglich vereinbarten Leistungserbringung nötig wird, weil zum Beispiel ein externer Dienstleister dafür einbezogen wird. Grundsätzlich werden Daten mit dem Ablauf eines Vertrages unverzüglich gelöscht, es sei denn, rechtliche Notwendigkeiten erzwingen, sie länger vorzuhalten.

Selbstverständlich besteht für Kunden jederzeit die Möglichkeit, sich eine Übersicht der gespeicherten Daten anzufordern. Das SVO Kundenportal ermöglicht seinen registrierten Nutzern, im geschützten Bereich den Stand der gespeicherten persönlichen Daten zu sehen und diese bei Veränderungen ganz bequem selbst aktualisieren zu können. Außerdem stehen im Portal nützliche Zusatzfunktionen zur Verfügung, etwa das persönliche Archiv, in dem zurückliegende Abrechnungen schnell gefunden, eingesehen oder ausgedruckt werden können.

Als Anbieter von Strom, Erdgas, Wasser und Wärme in den Regionen Celle und Uelzen versteht sich die SVO als der „Rundum-Versorger von nebenan“. Dieser nachbarschaftliche Gedanke wird ernst genommen und durch konkrete Aktivitäten gepflegt: Regionales Engagement, persönlicher Austausch und Kontakt sowie ein sensibler Umgang mit Kundendaten sind für die SVO mehr als eine Verpflichtung – sie sind eine Selbstverständlichkeit.