SVO spendet 3.000 Euro an Kinderschutzbund Celle

Im Rahmen ihres Projektes „Spenden statt Schenken“ spendet die Geschäftsführung der SVO-Gruppe jedes Jahr jeweils 3.000 Euro an zwei gemeinnützige Einrichtungen in ihrem Netzgebiet. In diesem Jahr dürfen sich der Kinderschutzbund in Celle und in Uelzen über die Weihnachtsspende freuen.

Bereits zum elften Mal verzichtet die Geschäftsführung der regionalen SVO-Gruppe auf das Verteilen von Weihnachtspräsenten an ihre Geschäftskunden und spendet stattdessen das Geld für wohltätige Zwecke. SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke hat nun 3.000 Euro an den gemeinnützigen Verein Kinderschutzbund Celle e.V. übergeben und wird weitere 3.000 Euro an das Pendant in Uelzen, den Kinderschutzbund Ortsverband Uelzen e.V. übergeben. 

„Ich freue mich sehr, als neuer Geschäftsführer der SVO das erste Mal die Weihnachtsspende überreichen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass der Kinderschutzbund die finanziellen Mittel gut gebrauchen kann und damit das Wohl der Kinder unterstützen wird. Der Kinderschutzbund leistet einen sehr wertvollen Beitrag für Eltern und speziell Kinder in unserer Gesellschaft. Das verdient eine hohe Anerkennung“, betont SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.

„Ich finde die „Spenden statt Schenken“-Aktion der SVO wirklich toll und fürsorglich“, so die Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Celle Silvia Seibel. „Wir können die 3.000 Euro sehr gut gebrauchen, um von dem Geld unsere Angebote aufrecht zu erhalten und den Kindern und Jugendlichen hier Spielzeug, Ausflüge und andere Aktionen zu ermöglichen. Daher freuen wir uns sehr über die großzügige Spende der SVO.“

Der Kinderschutzbund Celle e.V. wurde 1975 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. Aktuell arbeiten zehn hauptamtliche und 30 ehrenamtliche Mitarbeiter in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen des Kinderschutzbundes Celle.
Als seine Hauptaufgabe sieht der Verband es, auf kommunaler Ebene die Interessen der Kinder wahrzunehmen, insbesondere ihre Rechte zu vertreten und damit das Wohl der Kinder zu stärken. Dazu will der Verband mit seinen Angeboten beitragen.

Die Angebote des Kinderschutzbundes sind vielfältig. Zum einen bietet die Einrichtung eine Informationsstelle. Dort können sich Familien, die in schwierigen Situationen Rat und Hilfe benötigen, persönlich oder telefonisch bei den Mitarbeitern kostenlos und anonym beraten lassen. Zum anderen können sich die jungen Besucher in Kinder- und Jugendgruppen treffen, um miteinander zu spielen, zu basteln, zu kochen oder um andere gemeinsame Aktionen zu planen und durchzuführen. Auch die Eltern können sich einmal wöchentlich in der Eltern-Kind-Gruppe austauschen und Kontakte knüpfen. Zudem bietet der Kinderschutzbund einen „Begleiteten Umgang“ an. Dabei wird Heranwachsenden nach Trennungen und Scheidungen der Eltern ein neutraler Raum und fachliche Betreuung angeboten, wenn der Umgang mit einem Elternteil nur begleitet möglich ist. Außerdem gibt es die „Schatzkiste“ des Kinderschutzbundes. Hier werden Bekleidung und Schuhe für Kinder und Jugendliche sowie auch Spielzeug und Bücher gegen einen geringen Kostenbetrag angeboten. Während des Einkaufens können die Kinder im Spielzimmer betreut werden.

Der Ortsverband hat seinen Standort in der Neustadt in Celle. Dieser Ortsteil ist ein lebendiger, multikultureller Stadtteil, in dem viele Kinder mit ihren Familien leben.Die gesamten Arbeitsschwerpunkte des Ortsverbandes Celle sind niedrigschwellig angelegt, sodass Familien aus schwierigen Lebensverhältnissen sowie Kinder und Erwachsene mit Migrationshintergrund die Angebote gut nutzen können. Die Mitarbeiter stehen unter Schweigepflicht. Der überwiegende Teil der Angebote ist für die Besucher kostenlos.

Das Ziel des Kinderschutzbundes Celle ist klar: eine kinderfreundliche Gesellschaft und eine kindgerechte Umwelt fördern und erhalten. Dafür, und insbesondere für das Aufwachsen der Kinder in Gewaltfreiheit, für Angebote, die vorbeugend Eltern und Kinder im Umgang mit Krisen stärken und den Ausbau sozialer Sicherheit für Kindern und Eltern, tritt der Verband ein. Zudem setzt sich der Kinderschutzbund für die Bildung und Erziehung in einem kinderfreundlichen Umfeld ein, für die Beteiligung der Kinder und Jugendlichen bei allen Planungen und Entscheidungen, die sie betreffen und für eine altersentsprechende Kommunikation durch Verwaltung, Politik und Medien. Diese Ziele verfolgt der Verband durch politisches Handeln und durch praktisches Helfen in den Einrichtungen.

Wer spenden oder Mitglied werden möchte, findet auf der Internetseite https://www.kinderschutzbund-celle.de/ alle Informationen dazu. Erreichbar ist der Kinderschutzbund unter der Telefonnummer 05141 46066 und unter der E-Mail-Adresse info@kinderschutzbund-celle.de.
Kleiderspenden für Kinder und Jugendliche, Kinderbücher und Spielzeug nimmt der Kinderschutzbund gerne montags, dienstags und donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und mittwochs von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.30 Uhr in der „Neustadt 77“ in Celle entgegen.

Kontakt

Anne Ruhrmann

Unternehmenskommunikation

Tel. 05141 11 1702

anne.ruhrmann@svo.de

Icon Phone
Zum Rückruf
Icon Meeting
Beratungstermin buchen