SVO spendet Wildwarnreflektoren an Kreisjägerschaft

Die SVO-Gruppe hat weitere 50 blaue Wildwarnreflektoren an die Kreisjägerschaft Celle übergeben. Die Reflektoren sollen Wildunfälle im Straßenverkehr verringern.

Die Kreisjägerschaft Celle setzt sich dafür ein, dass Wildunfälle im Straßenverkehr möglichst vermieden werden. Dazu montieren die Jäger seit über zehn Jahren blaue Reflektoren an Straßenbegrenzungspfählen. Werden diese Reflektoren von Autoscheinwerfern in der Dunkelheit angestrahlt, so sollen sie Wildtiere davon abhalten die Straßen zu queren.

„Wir haben festgestellt, dass die blauen Reflektoren an Leitpfosten die Autounfälle mit Wildtieren um 50 bis 90 Prozent vermindern. Da wir das Wohl der Personen im Straßenverkehr schützen möchten und wir als Jäger auch für die Hege zuständig sind, ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns aktiv engagieren. Wir freuen uns sehr, dass die SVO uns ein weiteres Mal bei der Anschaffung von Reflektoren finanziell unterstützt“, sagt Heinz Schümer von der Celler Kreisjägerschaft. 

Da noch nicht alle potenziellen Straßen in der Stadt Celle und im Landkreis Celle mit den Reflektoren ausgestattet sind, hofft die Jägerschaft auf weitere Spenden. Ein Spendenkonto besteht bei der Sparkasse Celle, IBAN DE26 2695 1311 0000 200 246, Kontoinhaber ist die Jägerschaft Celle „Wildwarnreflektoren“.

Die neuen 50 Warnreflektoren der SVO werden an der Bundesstraße 3 zwischen Groß Hehlen und Wolthausen von der dortigen Jägerschaft an die Leitpfosten montiert. Die SVO-Gruppe unterstützt jedes Jahr über 200 verschiedene gesellschaftliche, soziale und kulturelle Projekte in den Regionen Celle und Uelzen. 

Icon Phone
Zum Rückruf
Icon Meeting
Beratungstermin buchen