SVO unterstützt Kinderschutzbund Uelzen mit 3.000 Euro

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit spendet die Geschäftsführung der SVO-Gruppe im Rahmen ihres Projektes „Spenden statt Schenken“ je 3.000 Euro an zwei soziale Einrichtungen aus ihrem Kundenkreis. In diesem Jahr unterstützt der regionale Energieversorger den Kinderschutzbund in Uelzen und in Celle.

Das elfte Jahr in Folge verzichtet die Geschäftsführung der SVO-Gruppe auf das Verteilen von Weihnachtspräsenten an Ihre Kunden, um stattdessen das Geld für wohltätige Zwecke zu spenden. Jeweils 3.000 Euro erhielten in diesem Jahr der Kinderschutzbund Ortsverband Uelzen e.V. und der Kinderschutzbund Celle e.V. Anders als bei der Spendenübergabe an den Celler Kinderschutzbund, fand die Spendenübergabe an den Uelzener Kinderschutzbund nicht persönlich statt. Aufgrund der angespannten Corona-Situation entschieden sich beide Partner gegen ein persönliches Treffen.

„Vor fast zwei Wochen durfte ich die erste Weihnachtsspende in diesem Jahr an den Kinderschutzbund Celle übergeben. Dort habe ich einen Einblick in deren wertvolle Arbeit erhalten. Auch wenn ich die zweite Spende an den Kinderschutzbund in Uelzen heute nicht persönlich überreichen kann, weiß ich, dass der Kinderschutzbund einen äußerst sinnvollen Beitrag für die Eltern und Kinder in unserer Gesellschaft leistet. Dieses Engagement verdient – insbesondere in Corona-Zeiten - hohe Wertschätzung. Daher bin ich froh, die Einrichtung mit unserer Spende unterstützen zu können“, sagt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke.

Der Kinderschutzbund in Uelzen berät Kinder und Jugendliche sowie Familien mit akuten Problemen und überlastete Eltern. Zusätzlich bietet die gemeinnützige Institution Elternkurse, Eltern-Kind-Gruppen, Krabbelgruppen und einen Spielkreis an. Mütter können sich beim interkulturellen Frauenfrühstück austauschen, während Kinder beim pädagogischen Mittagstisch zusammen kochen und essen dürfen oder in Kinder- und Jugendgruppen miteinander spielen können. Zudem bietet der Kinderschutzbund Hausaufgabenbetreuung und eine Kleiderkammer an.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die SVO auf uns aufmerksam geworden ist und uns mit ihrer großzügigen Spende unterstützen möchte. Das Geld können wir sehr gut nutzen, um uns neue Materialen und digitale Ausstattung für unsere Hausaufgabenbetreuung für Grundschulkinder zuzulegen. Auch für das wohlverdiente Honorar, das die Schülerinnen und Schüler erhalten, die in der Hausaufgabenbetreuung arbeiten, werden wir einen Teil der Spende einsetzen. Zudem möchten wir mit den Kindern im kommenden Jahr gerne kulturelle Veranstaltungen besuchen, soweit das coronabedingt möglich ist, und auch dafür einen Teil des Spendengeldes verwenden“, so Regina Erdmann, Sozialpädagogin und Leiterin des Kinderschutzbundes in Uelzen.

Der Kinderschutzbund Ortsverband Uelzen e.V. wurde 1961 gegründet und begann zunächst mit einer Kleiderkammer im Schuppen von Gründerin Rosemarie Dransfeld. Zusammen mit Anneliese Schepke machte diese auch Familienbesuche.
Nach einigen Umzügen und dem Wachsen der Belegschaft können die mittlerweile 22 ehrenamtlichen und zwei hauptamtlichen Mitarbeiter nun eine Vielzahl an Angeboten in der Region anbieten. Auch die Zahl der Mitglieder ist stetig gewachsen, sodass die Einrichtung aktuell 236 Mitglieder umfasst.

Das Leitbild des Kinderschutzbundes Uelzen ist klar: Bessere Lebensbedingungen für Kinder und Familien schaffen. Der Verband setzt sich für ihre Rechte ein, fordert eine kinderfreundliche und gesunde Umwelt, gute Einrichtungen für Kinder und Jugendliche und eine Verbesserung der materiellen Lebensbedingungen der Kinder und Familien. Außerdem unterstützt er Eltern in ihrem Alltag, um Krisen und Problemen vorzubeugen. Dabei wird stets das Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ verfolgt. Der Kinderschutzbund kann auf viele freiwillige Helfer und Unterstützer zählen, die die besondere Stärke des Verbandes ausmachen.

Wer selbst spenden oder Mitglied werden möchte, findet auf der Internetseite https://www.kinderschutzbund-uelzen.de/ alle Informationen dazu. Erreichbar ist der Kinderschutzbund unter der Telefonnummer 0581 18585 oder der E-Mail-Adresse kischu-uelzen@t-online.de. Kleiderspenden, Bücher und Kinderzubehör nimmt der Kinderschutzbund gerne montags von 14.30 bis 17.00 Uhr in der Uelzener Straße Schnellenmarkt 14 entgegen.

Icon Phone
Zum Rückruf
Icon Meeting
Beratungstermin buchen